Praxis Beckenhof

Lehrtätigkeit und Publikationen

Lehrtätigkeit

Universität Zürich
seit 2013: Dozentin am MAS und DAS Ärztliche Psychotherapie, Bereich Psychoanalyse der Universität Zürich
seit 2009: Mitorganisation des Psychiatrischen Kolloquiums an der Psychiatrische Universitätsklinik Zürich
2003-08:   Mitorganisation des Kolloquiums für Psychotherapie und Psychosomatik an der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Universitätsspitals Zürich

Lehrtätigkeit am Psychoanalytischen Seminar Zürich
2012-13: Abklärungsstelle Psychoanalytisches Seminar Zürich, Co-Leitung
2011:      Der Traum, Ringvorlesung
2010/11: Psychopharmakotherapie und Psychoanalyse, Seminar
2008-09: Traum-Seminar, drei Seminare
1998:       Kultur, Migration, Psychoanalyse, Freitag-Vortragszyklus

Vorträge und Seminare
2012: Fokale und afokale Behandlungstechniken in der psychoanalytischen Psychotherapie, Psychiatrische Klinik Liestal
2010: Psychoanalyse der Pharmakotherapie, Einführungsreferat, Seminar
2010: Dauer und Beendigung psychoanalytischer Behandlungen, Psychiatriezentrum Männedorf
2010: Die Beendigung psychoanalytischer Behandlungen, EFPP-Symposium
2009: Depressiven Dynamiken in Schwangerschaft und früher Elternschaft, Psychiatrische Klinik Liestal
2009: Übertragung, Gegenübertragung und projektive Identifizierung, Vortrag sowie Supervision in Gross- und Kleingruppen in Varna-Bulgarien
2008: Das Erstinterview als psychoanalytische Situation, Vortrag sowie Supervision in Gross- und Kleingruppen in Varna-Bulgarien
2007: Fokalität und Afokalität in der psychoanalytischen Psychotherapie, Vortrag sowie Supervision in Gross- und Kleingruppen in Varna, Bulgarien
2006: Familien in der Migration: Psychosoziale Belastungen und Ressourcen, Vortrag und Seminar, Erziehungs-Dep. Basel, LehrerInnenfortbildung
2005: Neue Medien in der psychiatrischen Psychotherapie, Vortrag, Kolloquium für Psychotherapie und Psychosomatik
2005: Psychotherapie in der Triade mit Dolmetscherin, Vortrag, Kolloquium für Psychotherapie und Psychosomatik
2005: Die Muttersprache im psychotherapeutischen Prozess mit MigrantInnen, Vortrag, Kolloquium für Psychotherapie und Psychosomatik
2004: „Was steckt wirklich hinter diesem Bauch?“, Vortrag und Workshop, Supervision, Stadtspital Triemli
2004: Macht Migration krank? Gesundheit von Migrantinnen und Migranten, Vortrag, Aidshilfe Schweiz
2004: Bikulturelle Paare – Dynamiken der Liebe, Vortrag und Workshop, Symposium "Paartherapie im Fokus der Liebe"
2004: Migration und Sucht, Vortrag, Gesundheitsdepartement Zug 
2003: Migration und Sucht – Vulnerabilität und Resilienz, Vortrag, Suchtsymposium, Universitätsklinik Eppendorf, Hamburg
2002: Theorie und Praxis der Arbeit mit ÜbersetzerInnen im medizinischen Kontext, Nachdiplom-Studium 'Management im Gesundheitswesen' der Uni Bern
2002: Konzeptuelle Fragen und praktische Übungen zum gedolmetschten Konsultationsgespräch, Vortrag, Workshop, Psychiatrische Universitätspoliklinik für Kinder Basel
2001: Fremd- und Muttersprache im psychoanalytischen Prozess, Vortrag, Lory-Spital Bern
2001: Kultur, Schmerz und Migration, Vortrag, Seminar Institut für Ehe und Familie, Meilen
2001: Arbeit mit ÜbersetzerInnen im psychosozial beratenden Kontext, Vortrag, Workshop, Beratungsstelle für ausländische Frauen mit Gewalterfahrungen
2001: PatientInnen und TherapeutInnen — Kulturen ihrer Interaktion, Referat, Tagung Schmerz und Migration, Psychiatrische Klinik Will
2000: Psychosoziale Gesundheit und Migration, Vortrag, Workshop, Master of Public Health, Bern
2000: Familien im Migrationsprozess: Hintergründe und Klinik, Vortrag und Workshop, Pädiatrie-Kongress, Stockholm
2000: Schmerz und Kultur - MigrantInnen und TherapeutInnen in Interaktion, Vortrag, Kolloquium für Psychotherapie und Psychosomatik
2000: Ein psychotherapeutischer Prozess mit einem Lateinamerikaner: Ist die Dynamik migrationsspezifisch?, Vortrag, Tagung, Rheumaklinik Valens
1998: Die therapeutische Triade: Konzepte, Chancen und Konflikte, Übersetzung und kulturelle Mediation im Gesundheitssystem, Vortrag, Tagung Gwatt, Thun, mit Rahel Stuker
1998: Fremd- und Muttersprache im psychotherapeutischen Prozess, Vortrag, Kongress 'Transkulturelle Psychiatrie — Herausforderung in Diagnostik und Therapie

Publikationen
Weiss, Regula (2006). Vulnerabilität und Resilienz. In van Eeuwijk, Piet & Obrist, Brigit (Eds.). Zürich: Seismo.
Weiss, Regula (2003). Macht Migration krank? Eine transdisziplinäre Analyse zur Gesundheit von Migrantinnen und Migranten Zürich: Seismo
Weiss, Regula (1999a). Wenn PatientInnen und Behandelnde nicht dieselbe Sprache sprechen... Schweizerische Ärztezeitung, 80(23), 1346-1448.
Weiss, Regula (1999b). Fremd- und Muttersprache im psychoanalytischen Prozess. In Pedrina, Fernanda; Saller, Vera; Weiss, Regula & Würgler, Mirna (Eds.), Kultur, Migration, Psychoanalyse. Therapeutische Konsequenzen theoretischer Konzepte (pp. 243-270). Tübingen: edition discord.
Weiss, Regula & Stuker, Rahel (1999c). Wenn PatientInnen und Behandelnde nicht dieselbe Sprache sprechen... — Konzepte zur Übersetzungspraxis. Sozial- und Präventivmedizin, 44(6), 257-263.
Weiss, Regula & Stuker, Rahel (1998a). Übersetzung und kulturelle Mediation im Gesundheitssystem. Grundlagenbericht, Neuchâtel: Schweizerisches Forum für Migrationsstudien.
Weiss, Regula & Stuker, Rahel (1998b). Interprétariat et médiation culturelle dans le système des soins. Rapport de base, Neuchâtel: Schweizerisches Forum für Migrationsstudien.
Weiss, Regula & Stuker, Rahel (1998c). Wenn PatientInnen und Behandelnde nicht dieselbe Sprache sprechen. Fremdsprachige PatientInnen: Übersetzung und kulturelle Mediation im Gesundheitswesen., Neuchâtel: Schweizerisches Forum für Migrationsstudien. Studie im Auftrag des Bundesamtes für Gesundheit.
Weiss, Regula (1996a). Migration und Gesundheit in der Schweiz — Forschung und angewandte Projekte. Neuchâtel: Schweizerisches Forum für Migrationsstudien.
Weiss, Regula (1994). Therapie mit gefolterten Flüchtlingen — Schwierigkeiten und Chancen, Dissertation, Medizinische Fakultät: Universität Zürich.
Weiss, Regula (1993a). Therapieprojekt für gefolterte Flüchtlinge, Bern: Machbarkeitsstudie im Auftrag des Schweizerischen Roten Kreuzes.
Weiss, Regula (1993b). Therapy with torture-traumatized refugees. Conditions and possibilities: Swiss Red Cross, Bern.
Pedrina, Fernanda; Saller, Vera; Weiss, Regula & Würgler, Mirna (1999). Kultur, Migration, Psychoanalyse. Therapeutische Konsequenzen theoretischer Konzepte Tübingen: edition discord.
Herzog, Christian & Weiss, Regula (1993). Gesundheitliche Situation von Asylsuchenden in der Schweiz — Studienprotokoll: Schweizerisches Tropeninstitut, Basel.
Blöchliger, Corinne; Junghanss, Thomas; Weiss, Regula; Herzog, Christian; Raeber, Pierre-Alain; Tanner, Marcel & Hatz, Christoph (1998). Asylsuchende und Flüchtlinge in der hausärztlichen Praxis: Probleme und Entwicklungsmöglichkeiten. Sozial- und Präventivmedizin, 43, 18-28.
Blöchliger, Corinne; Hatz, Christoph; Weiss, Regula; Herzog, Christian; Tanner, Marcel; Pierre-Alain, Raeber; Loutan, Louis & Junghanss, Thomas (1994). Gesundheitsprobleme und allgemeinmedizinische Versorgung von Asylsuchenden und Flüchtlingen in der Schweiz aus hausärztlicher Sicht., Bern: Schweizerisches Tropeninstitut.
 
Praxis Beckenhof · Beckenhofstrasse 16 · 8006 Zürich